#catchthetrain

Von unseren Entwicklern als kleines Feierabendprojekt gestartet, erhält #catchthetrain jetzt ein grosses mediales Echo

Marco Zimmermann Marco Zimmermann    Datum 23.01.2019
#catchthetrain

Nachdem viel spekuliert und diskutiert wurde, wollen wir hier etwas Licht ins Dunkel bringen. Angefangen hatte es nach Feierabend in gemütlicher Runde: Ein paar unserer Programmierer hatten die Idee für ein Easter Egg in SBB Mobile, ein klassisches kleines Jump'n'Run-Game. So entstand der erste Prototyp.

Der Prototyp stiess zuerst bei Ubique intern und später beim gesamten Team hinter der SBB Mobile App auf grosse Begeisterung. Darum fasste das Team den Entschluss, #catchthetrain als Abschlussgeschenk für den abtretenden Director Digital Business, Christof Zogg, in der App zu veröffentlichen: In seiner eigenen App-Version selbstverständlich inklusive persönlicher Spielfigur.

Nach der Weiterentwicklung an mehreren «Hack-Abenden» stand das grobe Konzept des Games und das Team ergänzte dieses mit dem passenden Design sowie eigens komponierter Musik der "Ubique-Band".

Bereits bei der Veröffentlichung Mitte Dezember wurden auf Twitter fleissig Highscores verglichen und über das Easter Egg diskutiert. Richtig Fahrt aufgenommen hat das mediale Echo zu #catchthetrain aber erst durch einen Beitrag auf Radio Zürisee und darauffolgende Artikel bei Watson und persoenlich.com diese Woche.

Beim Online-Portal persoenlich.com sind wir mittlerweile Frage und Antwort gestanden, zu lesen im Artikel "Geheimes Game in SBB-App" von Christian Beck. Und auch bei Radio Zürisee haben wir ein kleines Radio-Interview gegeben.

Wir freuen uns sehr über das positive Feedback zu unserem kleinen Game und wünschen allen SBB-Mobile-Nutzern viel Spass beim Spielen!