MeteoSchweiz

Die Schweizer Wetter-App

Ipad iphone

Auftraggeber

Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz

Projektumfang

Konzeption
Design
Technische Umsetzung Clients und Businesslogik
Wartung und Betrieb

Produkte

iOS App für iPhone und iPad
Android App für Smartphone und Tablet
Windows Phone App

Zusammen mit dem Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz haben wir die preisgekrönte MeteoSwiss App konzipiert, designed und entwickelt. Nun wurde die App, die detaillierte Informationen rund um das aktuelle Wettergeschehen bietet, einem Relaunch unterzogen. Ubique wurde erneut mit dieser spannenden Aufgabe betraut.

Best of Swiss Apps 2013

Projektablauf

Wir haben das Projekt MeteoSchweiz-App vom ersten Tag an begleitet. So konnten die einzelnen Schritte im Projektablauf passend aufeinander abgestimmt werden um Leerläufe zu vermeiden und damit zum optimalen Resultat zu gelangen.

Zahnraeder

Der erste Schritt war die gemeinsame Konzeption der App mit MeteoSchweiz und die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie stellt man die Datenfülle des nationalen Wetterdienstes Nutzerfreundlich innerhalb nützlicher Zeit in einer App dar?
  2. Wie geht man mit sehr hohen Nutzerzahlen auf der App um?

Stift

Die einzelnen Funktionen der App wurden schrittweise und in engem Kontakt mit MeteoSchweiz designed und programmiert. Damit war gewährleistet, dass MeteoSchweiz jederzeit die Kontrolle und die Übersicht über den Projektfortschritt hatte.

Phone

In einer gross angelegten Testphase wurde die App auf Herz und Nieren getestet und anschliessend in den App-Stores veröffentlicht.

Werkzeug

Nach dem Motto «Nach dem Release ist vor dem Release» bleibt Ubique für den Betrieb der App verantwortlich und stellt die Funktionsfähigkeit und Attraktivität der App sicher.

Gute Zusammenarbeit

«Die unkomplizierte und professionelle Zusammenarbeit hat entscheidend zum Erfolg der App beigetragen. Man spürt, dass hier ein innovatives Team mit Herzblut am Werk ist, das die beste Lösung anstrebt.»

Markus Aebischer, Stv. Leiter Business Development bei MeteoSchweiz / Projektleiter MeteoSchweiz-App

Usability und Design

Edit homescreen 2 animation

Eine Wetter-App hat eine extrem breite Zielgruppe: Im Falle der MeteoSchweiz-App sind das alle Smartphone-Nutzer, die sich in der Schweiz aufhalten. Um der hohen Anforderung gerecht zu werden, eine gute Nutzerführung für die unterschiedlichen Nutzer zu bieten, haben wir gemäss dem Prinzip «nur anzeigen, was nötig ist» Ansicht für Ansicht aufgebaut.

Viele Nutzer finden auf der ersten Ansicht bereits alle Informationen, die sie suchen. Trotzdem sind alle Funktionen der App schnell und einfach erreichbar, damit auch Nutzer mit höheren Ansprüchen und spezifischeren Interessen auf Ihre Kosten kommen.

Schön kann auch informativ sein. Nicht mit übertriebenen Effekten, sondern einfach und elegant bis ins letzte Detail werden die vielen Wetterdaten dem Nutzer präsentiert.

App-Detail
App-Detail
App-Detail
App-Detail
App-Detail
App-Detail

Stimmige User Experience für alle Betriebssysteme und Endgeräte

Bei Ubique wird Wert darauf gelegt, den einzelnen Plattformen iOS, Android und Windows sowie den verschiedenen Formfaktoren, wie Smartphone oder Tablet, gerecht zu werden. Darum entwickeln wir die MeteoSchweiz-App nativ auf den jeweiligen Plattformen und optimieren die Nutzerführung für verschiedene Endgeräte. Die MeteoSwiss App ist barrierefrei programmiert und kann auch von blinden Nutzern gut bedient werden.

Devices

Aufbereitung von Daten

Für die Darstellung komplexer georeferenzierter Modelldaten erstellten wir in mehrstufigen Verfahren ansprechende Visualisierungen für die MeteoSwiss App. Wir bereiteten hierbei verschiedenste GIS- und Wettermodelldaten auf.

Aufbereitung der GIS-Daten

Die Kartenansicht ist auf allen Betriebssystemen gleich implementiert und erlaubt flüssiges Verschieben und Zoomen. Ein Meilenstein ist der Regenradar. Er wurde stark optimiert und steht nun gestochen scharf bis auf sehr hohe Zoomebene zur Verfügung. Die Animation dazu ist jetzt kontinuerlich und sehr flüssig.

Niederschlagsanimationen

Umgang mit hohen Nutzerzahlen

Diagramm zur Serverauslastung

Einer der Hauptfunktionalitäten der MeteoSchweiz-App ist der Versand von Unwetterwarnungen via Push-Nachricht. Bei einer grossflächigen Warnung werden bis zu 2 Millionen Push-Nachrichten innerhalb kurzer Zeit versendet. Um den daraus folgenden Ansturm an Anfragen auf der App zu bewältigen, setzen wir auf eine gute Mischung zwischen Cloud-Infrastruktur und optimierter Datenübertragung.

Meilensteine und Medien

Die MeteoSchweiz-App wurde bei den Swiss App Awards in der Kategorie „Public Affairs“ mit Gold gekürt. Dieser Award machte uns besonders stolz. War es doch unser erstes grosses Projekt als Startup, das mit öffentlichem Applaus gewürdigt wurde. Dies hat uns extrem gefreut und motiviert. Dass wir dann die zweite offizielle Ausschreibung – für den aktuellen Relaunch – erneut gewonnen haben, hat unseren Erfolg bestätigt und uns in unserem Weg weiter bestärkt. Die MeteoSwiss App ist für uns nicht nur ein Projekt, sie ist eine echte Herzensangelegenheit.

Best of Swiss Apps 2013

Stimmen

«So muss eine gute Smartphone-App ausschauen: Hübsches, funktionales Design trifft auf den umfangreichen Meteo-Datenbestand.»

PCTipp

«Die App gehört zu den gelungensten Wetter-Apps»

Tagesanzeiger

«Gemäss der neuen #App von #Meteosuisse hellt sich heute der Himmel über Bern auf. Manchmal beeinflusst der Himmel die Politik.»

Tweet von Bundesrat Alain Berset